Hagenow - Kirche St. Elisabeth

Katolische Gemeinde "Sankt Elisabeth" Hagenow

Die ersten katohlischen Gottesdienste wurden in der Gaststätte "Mecklenburger Hof" in Hagenow gefeiert. Am 01.Juli 1935 wurde  die katholische Kirchgemeinde "Sankt Elisabeth" mit damals schon 110 Mitgliedern errichtet. Eine Kapelle wurde im Pfarrhaus in der Bahnhofstraße 35 eingeweiht. Kirchliche Feierlichkeiten und Gottesdienste konnten jetzt dort gefeiert werden. Nach dem zweiten Weltkrieg kamen viele Kriegsflüchtlinge nach Hagenow und in die umliegenden Dörfer. Dadurch wuchs die Katholische Gemeinde auf über 2000 Mitglieder an. Nun war die Kapelle viel zu klein. Im Jahr 1950 wurde deshalb eine Holzkirche mit viel Eigenleistung der Gemeindemitglieder gebaut. In der schwieriegen Nachkriegszeit wurde die neue Kirche zu einer Stätte der Zusammenkunft für alle Hagenower Katohliken und auch ein neues Zuhause für die aus ihrer Heimat vertriebenen Flüchtlinge. Eine Vergrösserung der Kirche durch einen Anbau und eine Neugestaltung des Altarraumes fand in den Jahren 1967/68 statt. Auch wurde zu der Zeit eine Heizung eingebaut. Die Holzkirche musste dann 1995 wegen Baufälligkeit abgerissen werden. Innerhalb eines Jahres wurde unser heutiges Gotteshaus gebaut. Wärend der Bauphase konnten die Gottesdienste unserer Gemeinde in der Hagenower Stadtkirche der evangelischen Schwesterngemeind gefeiert werden. Am 27.August 1996 wurde die neue Kirche durch unseren Erzbischof Averkamp geweiht. In unserer Gemeinde haben seit den 1950iger Jahren immer auch Ordensschwestern zu der Erfüllung der vielfältigen Aufgaben im Gemeindeleben beigetragen. Durch ihre aufopferungsvolle Arbeit wie zum Beispiel:Religionsunterricht,Gottesdienstgestaltung,Kirchenmusik und vielen anderen Dingen. Die Gemeinde konnte sich immer auf sie verlassen. Sie haben einen sehr großen Anteil am Gelingen des Gemeindealltags.

Pfarrer der Gemeinde :

1935 bis 1941 - Hermann Saders

1941 bis 1948 - Heinrich Zumussen

1948 bis 1951 - Antonius Wittenbrink

1951 bis 1959 - Johannes Ostmeyer

1959 bis 1990 - Herbert Ulbrich

1990 bis 1996 - Horst Eberlein

1096 bis 2009 - Arnold Handke

2009 bis 2015 - Heribert Kirchhoff

2015 bis 2019 - Ludger Hölscher (Pfarradministrator)

Pfarrbrief / Vermeldungen

Hier können Sie unseren aktuellen Schriftstücke herunterladen:
powered by webEdition CMS