Kirche St. Ansverus in Neustadt-Glewe

Während des Zweiten Weltkrieges wurde in Neustadt-Glewe katholischer Gottesdienst sonntags im Konfirmandensaal der evangelischen Gemeinde gefeiert, Abendmessen an Werktagen dagegen in der Privatwohnung von Josef Urbaniak. Zelebranten waren zu dieser Zeit in Neustadt-Glewe stationierte Wehrmachtsangehörige.

Durch umfangreichen Zuzug vieler Vertriebener nach dem Krieg entstand die eigentliche Gemeinde, zunächst seit dem 10. September 1946 als Seelsorgestelle Brenz, dem Wohnort des ersten Pfarrers, ab 1953 dann umbenannt in Neustadt-Glewe, da der Nachfolger jetzt in der Stadt Wohnung bezogen hatte.

Sonntagsgottesdienst konnte in der evangelischen Kirche gefeiert werden, werktags in einem Nebenraum der Kirche, der freundlicherweise zu einer kleinen Kapelle hergerichtet werden durfte.

Unter Pfarrer Leo Gehrki (ab 1. August 1961 in Neustadt-Glewe) wurde unter anfänglich großen Schwierigkeiten eine katholische Kirche gebaut und am 12. Juli 1969 zu Ehren des hl. Ansverus geweiht.

Nach 27 Jahren in Neustadt-Glewe ging Pfarrer Gehrki am 1. August 1988 in den Ruhestand. Nachfolger wurde Pfarrer Nikolaus Semetzki und ab 16. August 1993 folgte als Administrator Pfarrer Reinhard Abel aus Ludwigslust.

Am 8. Mai 1997 wurde "St. Ansverus" Neustadt-Glewe als selbständige Gemeinde aufgehoben und der Kirchengemeinde „St. Helena/St. Andreas" Ludwigslust eingegliedert.

Ab Februar 2012 wurden umfangreiche Umbaumaßnahmen an und in der Kirche vorgenommen. Sie wurde im Inneren verkleinert, so dass 2/3 jetzt Kinderkrippe sind und der Rest ein kleiner aber schöner Kirchenraum geworden ist. Am 01. September 2012 wurde die neue Kirche durch Weihbischof Norbert Werbs eingeweiht.

Vermeldungen / Pfarrbrief

 

Vermeldungen für den 01.11.2020

Das Treffen der Firmanden am Samstag den 31.10.20 in Ludwigslust ist abgesagt weitere Informationen folgen per E-Mail.

Am Sonntag, d. 08.11.2020 ist wieder Zählung der Gottesdienstteilnehmer.
Zu zählen sind alle Personen, die an den sonntäglichen Hl. Messen (einschl. Vorabendmessen) teilnehmen. Mitzuzählen sind auch die Besucher der Wort- u.
Kommuniongottesdienste.

Wittenburg
Sonntag (08.11.) ist wieder Kinderkirche in Wittenburg.

Neustadt-Glewe
Ab Mittwoch (04.11.) findet bis auf Weiteres kein Gemeindetreff -Frühstück- statt.
Zukünftig muss sich angemeldet werden, wer einen Gottesdienst besuchen möchte.

Ludwigslust
Der Copernikuskreis am 12.11.20 in Ludwigslust fällt aus.

Kollekte – Heute (01.11.2020-Allerheiligen) - für unsere Pfarrgemeinde

Kollekte -02.11.2020 -Allerseelen)
RENOVABIS -für die Priesterausbildung in Osteuropa

Kollekte – nächsten Sonntag (08.11.2020) - für unsere Pfarrgemeinde

 

Informationen für die Pfarrgemeinde
Für die Sonntagsgottesdienste bitten wir wieder um Anmeldung in den Pfarrbüros.
Weitere Informationen -siehe Internetseite: pfarrei-edith-stein.de (Gottesdienste);
Weiterhin (sehr wichtig) muß auf Gemeindegesang während des Gottesdienstes
verzichtet werden.
Bitte immer auf Abstand achten, während des Betretens der Kirche u. des
Kommunionganges.
WICHTIG: Es ist jetzt Pflicht, Masken auch während des Gottesdienstes zu tragen !!!


Gräbersegnung Pfarrei Hl. Edith Stein 2020
Wittenburg Sonntag, d. 01.11.2020 15.00 Uhr
Tessin Sonntag, d. 01.11.2020 15.00 Uhr
Dreilützow Sonntag, d. 01.11.2020 15.00 Uhr
Zühr Samstag, d.31.10.2020 9.00 Uhr Hl. Messe, anschl. Gräbersegnung
Pogreß Sonntag, d. 01.11.2020 15.00 Uhr
Lübtheen Samstag, d. 31.10.2020 15.00 Uhr
Hagenow Sonntag, d. 01.11.2020 15.00 Uhr
Kuhstorf Sonntag, d. 01.11.2020 15.00 Uhr
Ludwigslust Sonntag, d. 01.11.2020 15.00 Uhr
Alt-Jabel Sonntag, d. 08.11.2020 13.00 Uhr

 

 

Hier können Sie unseren aktuellen Schriftstücke herunterladen:

powered by webEdition CMS